Puma x Footlocker

Für eine Kooperation von Puma und Footlocker sollte ein Regalentwurf gestaltet werden, der auf die Standard-Regale von Footlocker angepasst ist und deren Rasterung nutzt, diese aber gleichzeitig kaschiert. Die Fortführung des abgekanteten Metalls auf der unteren Hälfte des Entwurfs ist im oberen Bereich eine abgewinkelte Acrylglasfläche. Dahinter  verbirgt sich ein Bildschirm, der sich nur im eingeschalteten Zustand zeigt und ausgeschaltet nicht zu sehen ist. Zuschnitte aus bedruckter Magnet- bzw. Klebefolie lassen das System je nach Kampagne immer wieder anders aussehen.